Kreistagsfraktion

Der Fraktionsvorsitzende Dieter Baumann
Der Fraktionsvorsitzende Dieter Baumann

Liebe Besucher dieser Internet-Seite,

 

die CDU-Fraktion im Leeraner Kreistag legt Wert darauf, Sie aktuell und umfassend über ihre Tätigkeit zu informieren.

Daher können Sie unsere Pressemitteilungen hier aktuell lesen.

 

Wir verstehen uns auch als Service-Partner aller Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Leer. Wenn Sie unsere Hilfe benötigen, sprechen Sie uns gerne an. Die Kontaktdaten unserer Kreistagsabgeordneten sehen Sie hier Wir alle helfen gerne. Für Kritik und Anregungen sind wir Ihnen ebenso dankbar.

 

Herzliche Grüße

 

Ihr

 

Unser Wahlprogramm 2016/2021:

Ideen/Anregungen für unser Programm 2021/2026?

Gern per e-Mail an: Programm-KW2021@cdu-leer.de

Download
11 Punkte für den Landkreis Leer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Aktuelle Anträge und Initiativen:

 CDU-Kreistagsfraktion Leer 4.5.2021:

 

CDU zur Meyer Werft: Guten Beitrag zur Corona-Bekämpfung geleistet

Werksärzte wollen Impfung so schnell wie möglich und stehen bereit

Papenburg. Noch vor wenigen Wochen stand die Inzidenzquote im südlichen Landkreis Leer weit über 100. Westoverledingen stellte einen Hotspot dar. Die CDU-Kreistagsfraktion nahm diese Situation zum Anlass, einen Besuchstermin bei der Meyer Werft zu vereinbaren, um die Lage der auf der Werft Beschäftigten zu besprechen. Nach dem Besuch stellte CDU-Fraktionsvorsitzender Dieter Baumann fest: „Die Meyer Werft hat einen sehr guten Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie geleistet. Wir sind beeindruckt.“

 

Die Teststrategie der Werft wurde den CDU-Besuchern von Betriebsarzt Dr. Oliver Schad und dem Leiter des Bereiches Sicherheit Florian Legleitner im Testzentrum vorgestellt. Jedem Mitarbeiten stehen pro Arbeitswoche drei Selbsttests zur Verfügung. Zudem werden alle Menschen auf dem Werftgelände verpflichtend getestet. Nach Angaben des Unternehmens werden so wöchentlich 3.500 Schnelltests vor Ort und 13.500 Selbsttestungen erreicht. Zum Pandemiekonzept des Unternehmens gehören auch feste Arbeitsgruppe auf der Werft, um eine potentielle Ansteckung zu begrenzen, und das Homeoffice-Angebot für rund 1.000 Mitarbeiter.

 

Die CDU-Gruppe, zu der neben Dieter Baumann auch Hedwig Pruin aus Westoverledingen, Gerhard Janßen aus Bunde und Hans-Dieter Weichers aus Westoverledingen gehörten, diskutierte anschließend mit Werft-Chef Bernard Meyer, Manager Jochen Zerrahn und dem Mitglied der Geschäftsleitung Paul Bloem die Bedeutung der Meyer Werft als größten Arbeitgeber in einer unverschuldeten Krisensituation und die Wirkung eines so großen Industriekomplexes auf das Corona-Geschehen im Umfeld.

 

Das Unternehmen kann nachweisen, dass es keinen direkten Zusammenhang zwischen den hohen Inzidenzwerten in Papenburg und Umgebung gibt. Die Ansteckungen hatte es bis auf eine Situation in einem Teilbetrieb nicht gegeben. Es gebe keine Auffälligkeiten im Testergebnis. Infektionen seien von außen in die Werft hineingetragen worden und mutmaßlich überwiegend im häuslichen Bereich erfolgt.

 

Hedwig Pruin hatte vor wenigen Wochen das Verhalten von Mitarbeitern von Werksvertragsunternehmen in Westoverledingen kritisiert. In den Gemeinschaftsunterkünften und auf dem Transportweg (Bullis) von den Unterkünften zur Werft werde zu lasch mit den Vorschriften umgegangen. Hedwig Pruin berichtete, dass die Corona-Vorschriften mittlerweile wesentlich besser eingehalten würden. Inzwischen sind auch die Inzidenzwerte in Papenburg und im südlichen Landkreis Leer drastisch gesunken.

 

Die Geschäftsführung der Meyer Werft betonte, dass die Betriebsärzte sehr gerne an den Impfungen beteiligt werden möchten. „Wir stehen bereit, sofort mit den Impfungen unserer Belegschaft zu beginnen, sobald wir auf unseren Antrag dazu von der Landesregierung grünes Licht bekommen.“

 

CDU-Kreistagsfraktion, 29.3.2021:

 

CDU: Jetzt hart durchgreifen

 

Westoverledingen. Die CDU-Kreistagsfraktion fordert angesichts der sehr hohen Zahl der Infizierten in Westoverledingen Reaktionen der Behörden.

 

Die stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion im Kreistag, Hedwig Pruin, hat im Kreisausschuss die Situation in Westoverledingen mit deutlichen Worten geschildert und ein Eingreifen von Kreis und Gemeinde gefordert.

Pruin: „Die Bevölkerung ist aufgebracht von der Tatsache, dass Arbeiter der Meyer-Werft, die teilweise in Sammelunterkünften leben und täglich mit Bussen mit nicht immer ausreichenden Corona-Schutzmaßnahmen zur Meyer-Werft und zurück gefahren werden.“ Es sei völlig unverständlich, dass die vorgesehene Schließung der Werft für 14 Tage wieder aufgehoben wurde.

 

Laut Fraktionsvorsitzendem Dieter Baumann fordert die CDU nicht nur eindeutige und erfolgversprechende Maßnahmen der Meyer-Werft, sondern auch ein hartes Durchgreifen der Behörden bei den Gemeinschaftsunterkünften und dem Transport der Beschäftigten. Dabei solle die Gemeinde auch Unterstützung von den Landkreis-Behörden erhalten.

 

Hedwig Pruin: „Die Lage in Westoverledingen ist explosiv. Die Bevölkerung erwartet, dass gehandelt wird – sofort.“

Die CDU fordert eine Strategie der Kreisverwaltung zur Eindämmung des Geschehens im Hotspot Westoverledingen. Dazu gehören neben mehr Kontrollen und einer lokalen Teststation auch nächtliche Ausgangssperren.

Der Landkreis dürfe in dieser Situation die Gemeinde nicht alleine lassen.

CDU-Kreistagsfraktion, 18.3.2021:

 

Dieter Baumann: Ministerpräsident Weil soll Inseln öffnen

 

Leer. Der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Dieter Baumann, hat in einem Brief Ministerpräsident Weil aufgefordert, für die Öffnung der ostfriesischen Inseln zu sorgen. Baumann: „Ministerpräsident Weil kritisiert, dass Mallorca wieder für den Tourismus geöffnet ist und nicht Borkum. Dann soll er doch handeln und die ostfriesischen Inseln wieder für den Fremdenverkehr öffnen. Nur schimpfen bringt uns nichts.“

 

Wie die CDU-Kreistagsfraktion mitteilt, will sie die Ungleichbehandlung verschiedener Tourismusgebiete nicht akzeptieren.

Wenn Mallorca und evtl. auch die Tourismusgebiete in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern öffnen und die Ostfriesischen Inseln geschlossen bleiben, sei dies eine Wettbewerbsverzerrung, die nicht hinzunehmen sei. Der Borkumer CDU-Kreistagsabgeordnete Gerhard Begemann betont, dass fast alle Betriebe auf Borkum erheblich unter dem Tourismus-Verbot leiden. Baumann und Begemann fordern von Ministerpräsident Weil, sich in dem Bund-Länder-Gespräch am Montag für die Öffnung des Fremdenverkehrs einzusetzen. Die CDU betont, dass die Inzidenzwerte auf allen ostfriesischen Inseln äußerst niedrig sind, insbesondere unter dem von Mallorca.

 

Ein Tagebuch für die Gesundheit: CDU-Kreistagsfraktion bietet Corona-Kontakt-Tagebuch zum Ausdrucken an

 

Mit wem habe ich mich vergangene Woche getroffen? Waren wir drinnen oder draußen und haben wir einen Mundschutz getragen? Ein Kontakt-Tagebuch kann helfen, diese Fragen schnell zu beantworten und Infektionsketten nachzuvollziehen. Die CDU-Kreistagsfraktion Leer bietet jetzt eine Vorlage für ein Corona-Kontakt-Tagebuch zum Ausdrucken an.

Kontakt-Tagebücher sollen bei der schnellen und effektiven Ermittlung von Kontaktpersonen von Infizierten helfen. Diese können dann zügig informiert und wenn erforderlich, in Quarantäne geschickt werden. Auch der Landkreis Leer hat kürzlich das Führen eines Kontakt-Tagebuches empfohlen.

 

Download
Ein Tagebuch für die Gesundheit
Formular Kontaktagebuch - CDU KTF Leer (
Adobe Acrobat Dokument 33.4 KB

Auf Initiative der CDU-Kreistagsfraktion läuft derzeit (April bis Mitte/Ende Mai) eine Unterschriftenaktion zur Einrichtung einer Neurologischen Abteilung mit Stroke Unit am Klinikum Leer.Weitere Informationen und Unterschriftenlisten <HIER>