Herzlich willkommen!



Herzlich willkommen auf der Homepage der CDU im Landkreis Leer!

Auf unserer Homepage wollen wir Ihnen Einblicke in unsere Arbeit und Infos über unsere Funktions- und Mandatsträger geben. Nutzen Sie bei Fragen zu unserer Arbeit gern unser Kontaktformular oder melden Sie sich in unserer Kreisge-schäftsstelle. Oder benutzen Sie gleich unser Beitrittsformular und werden Sie Mitglied der CDU im Landkreis Leer. Wir freuen uns auf Ihr Engagement und Ihren Beitrag zur Gestaltung der Politik im Landkreis Leer. Für passive Unterstützer haben wir hier beschrieben wie man schnell und unkompliziert Spender werden kann.

 

Viel Spass beim Surfen!

 

Melanie Nonte

Kreisvorsitzende




Aktuelle Termine




Neuigkeiten


CDU-Kreisverband Leer 7.6.24:

CDU-Kreisverband Leer diskutiert Zukunft  der Pflege.

Sozialpolitiker Volker Meyer fordert Reform der Pflegeausbildung

Leer/Weener: Volker Meyer, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, informierte auf Einladung des CDU-Kreisverbandes Leer am Mittwochabend im Altenzentrum Rheiderland über die zukünftigen Herausforderungen für die Pflege und die Konzepte der Christdemokraten. Andreas Cramer, Leiter des Altenzentrums Rheiderland hatte die Christdemokraten im Vorfeld der Diskussionsrunde zum Thema "Zukunft der Pflege" , gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Diakonieverbandes Rheiderland, Gerhard Smeding-Terveer, durch das Altenzentrum geführt und die aktuelle Situation des Hauses vorgestellt. 

 

Zur vollständigen Mitteilung: <HIER>

CDU-Verbände in Ostfriesland und dem Emsland und alle Abgeordneten:

Schulterschluß mit der Meyer-Werft

Bildnachweis: Emsland-CDU

Abgeordnete der CDU Emsland und der CDU Ostfriesland fordern den Schulterschluss von Geschäftsleitung, Betriebsrat, IG Metall und Politik zur Lösung der Krise der Meyer Werft und schlagen einen runden Tisch vor.

Zur aktuellen Lage der Meyer Werft und anlässlich der (heutigen) Kundgebung der IG Metall in Papenburg erklären die CDU-Abgeordneten des Europäischen Parlaments, des Deutschen Bundestages und des Niedersächsischen Landtages aus der Region Emsland-Ostfriesland, Jens Gieseke MdEP, Gitta Connemann MdB, Albert Stegemann MdB, Anne Janssen MdB, Hartmut Moorkamp MdL, Lara Evers MdL, Christian Fühner MdL, Saskia Buschmann MdL und Ulf Thiele MdL:

Wir sind als christdemokratische Abgeordnete der Region in tiefer Sorge um die Fortexistenz der Meyer Werft am Standort Papenburg und um die Arbeitsplätze der Menschen auf der Werft und in den Zulieferbetrieben. Die Folgen der Corona-Krise für die Auftragslage der Werft sowie des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine mit erheblich gestiegenen Produktions- und Materialkosten haben für den Fortbestand des Kreuzfahrtschiffbaus am Standort Papenburg offenkundig erhebliche negative Folgen. Wir Abgeordnete der CDU im Emsland und in Ostfriesland sehen in dieser besorgniserregenden Entwicklung eine erhebliche wirtschaftliche und sozialpolitische Gefahr für unsere Region.

 

Zur vollständigen Meldung: 

<HIER>

CDU-Bezirksparteitag 2024:

Ulf Thiele MdL als Bezirksvorsitzender bestätigt

 

 

 

Aurich. Mit 98,41 Prozent der Delegiertenstimmen wurde Ulf Thiele MdL am vergangenen Sonnabend vom CDU-Bezirksparteitag im EEZ in Aurich als Vorsitzender bestätigt. Der 53-jährige Landtagsabgeordnete aus Filsum, der den Verband seit 2020 führt, bleibt damit zwei weitere Jahre Vorsitzender des CDU-Bezirksverband Ostfriesland. Als Stellvertreter stehen ihm wie bisher seine Landtagskollegin Saskia Buschmann MdL (Aurich), der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Wittmund, Björn Fischer (Friedeburg), und der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Stadtrat Emden, Gerold Verlee, zur Seite.

 

Schwerpunkt des Parteitages war neben der Neuwahl des Bezirksvorstandes die bevorstehen-de Europawahl am 9. Juni. Mit dem Spitzenkandidaten der CDU in Niedersachsen, David McAllister (Bad Bederkesa), und dem Europaabgeordneten für die Region Osnabrück-Emsland-Ostfriesland, Jens Gieseke (Sögel), konnten die Christdemokraten gleich zwei der drei Nieder-sächsischen CDU-Europaabgeordneten als Redner begrüßen. Beide hoben die Bedeutung der Wahlen für die weitere Entwicklung der europäischen Einigung hervor und betonten dabei die Rolle der CDU als Europapartei. Sie setzten sich auch kritisch mit in der vergangenen Wahl-periode geschlossenen Kompromissen im Rahmen des sog. „Green Deal“ auseinander, bei denen Entscheidungen mit Blick auf ihre Wirkung auf die europäische Industrie und Wirtschaft überprüft werden müssten. Insbesondere das strikte Verbrennerverbot und das Lieferketten-gesetz wurden in diesem Zusammenhang von Gieseke und McAllister thematisiert. „Wir wollen nicht überall mehr Europa. Wir wollen ein Europa, das sich auf seine Kernaufgaben konzentriert und darin besser wird“, lautet eine zentrale Position von McAllister in seiner Rede an den Parteitag.

 


Bildnachweise: CDU-Bundesgeschäftsstelle; CDU BV Ostfriesland, Büro Gitta Connemann MdB, Büro Ulf Thiele MdL (insb. Philipp Sempell, Simone Schonvogel, Ralf Jurczyk)